Page 6

Sportiv_Sonderausgabe_2016

Landesliga 2 Landesliga 2 Torsten Garbe (SV Hüsten 09): „Wir haben aus Fehlern gelernt • Einstelliger Tabellenplatz sollte es schon sein • Jugendarbeit als Investition in die Zukunft sportiv _ 4 Es sieht richtig gut aus beim Landesliga- Aufsteiger SV Hüsten 09. Nach dem Abstieg in die Bezirksliga, direkt wieder zurück in die Landesliga. Und diesmal wurde im Vorfeld nichts dem Zufall überlassen. Trainer damals wie heute ist Torsten Garbe. Sportiv: Wer wie der SV Hüsten 09 in den letzten fünf Jahren drei Mal auf- und dann direkt wieder absteigt, wird nicht selten als „Fahrstuhlmannschaft“ bezeichnet. Was macht Sie optimistisch, dass diese Zeiten nun endgültig vorbei sind? Torsten Garbe: Zunächst einmal muss ich sagen, dass während meiner Amtszeit der SV Hüsten 09 nur einmal abgestiegen ist, aber bereits zweimal den Aufstieg gefeiert hat. Die Gründe für den damaligen Abstieg liegen offenkundig in dem damaligen Bau des Kunstrasenplatzes und der dementsprechend fehlenden Investitionen in den Kader. Wir haben uns damals dafür entschieden und die Entscheidung gemeinsam getragen. Es war für alle Beteiligten ein sehr frustrierendes Jahr, welches aber absolut begründbar ist und ich von daher nichts mit dem Begriff Fahrstuhlmannschaft anfangen kann. Ich sehe dem Klassenerhalt in diesem Jahr daher sehr optimistisch entgegen, da der Kunstrasenplatz gebaut ist und wir unsere Hausaufgaben in diesem Jahr mit den Neuverpflichtungen gemacht haben. Sportiv: Bei der Verpflichtung der Neuen haben Sie augenscheinlich viel Wert auf Qualität gelegt. Qualität, die in der zurückliegenden Landesligazeit abhanden ging? T.G.: Wir haben sicherlich aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt und uns qualitativ hochwertig mit Spielern aus der näheren Umgebung verstärkt. Ich denke wir haben für die kommende Saison die stärkste Hüstener Mannschaft seit vielen Jahren und kommen dementsprechend definitiv stärker zurück als wir im Abstiegsjahr waren. Sportiv: Die erste Mannschaft des SV Hüsten 09 ist sicherlich das Aushängeschild des Vereins, aber auch darüber hinaus tut sich einiges. Die 2. Mannschaft heißt jetzt U 23, und mit Mario Fuchs und Heiko Hofmann wurde das Kompetenzteam weiter aufgerüstet. Wie wichtig ist Ihnen eine gute Zusammenarbeit untereinander und welche Rolle spielt der Nachwuchs in Ihrem Verein? T.G.: Fußball ist ein Mannschaftssport und daher ist Teamarbeit sowohl innerhalb der ersten Mannschaft als auch im gesamten Verein gefordert. Um langfristig höherklassigen Fußball in Hüsten spielen zu können ist die Jugendausbildung vereinseigener Spieler eine Investition in die Zukunft und es müssen Strukturen geschaffen werden, die bereits im Jugendbereich leistungsorientierten Fußball ermöglichen. Mit Mario Fuchs kommt ein sportlicher Leiter, der viele neue Ideen mitbringt, die als Anregungen dienen können. Mit Heiko Hofmann ist ein im Sauerland bekannter und zugleich im Jugendbereich erfahrener Trainer verpflichtet worden. Es wäre fahrlässig diese Kompetenzen in reger Teamarbeit nicht zu nutzen. Sportiv: Was können wir von Ihrer Mannschaft in der kommenden Saison erwarten? T.G.: Die sportliche Leitung hat Tabellenplatz 10 oder besser ausgegeben. Von daher wollen wir uns daran halten. Für mich persönlich ist es wichtig, dass die Hüstener Zuschauer gerne ins Stadion kommen, um attraktiven und offensiven Fußball zu sehen. Sportiv: Hand auf‘s Herz – sind Sie eigentlich traurig darüber, dass der Nachbar SC Neheim den Aufstieg in die Westfalenliga geschafft hat? T.G.: Es ist natürlich schade, dass es in diesem Jahr nicht zum Landesligaderby kommt. Dennoch bin ich sicherlich nicht traurig darüber, wenn der SC Neheim eine sehr starke Saison mit dem Aufstieg krönt. Für die Region ist es wichtig, dass jungen und erfolgsorientierten Spielern eine höherklassige Perspektive ermöglicht wird. (FS) n – Anzeige – Nachgefragt beim Sponsoring-Partner des SV Hüsten 09 Christoph Dahlmann (ALS) Sportiv: Was verbirgt sich hinter dem Firmennamen ALS und was genau umfasst Ihr Aufgabengebiet? Christoph Dahlmann: Die Allgemeine Land- und Seespedition GmbH bietet ihren Kunden seit über 25 Jahren am Standort Arnsberg-Hüsten einen komplexen und für diese Region nicht unbedingt typischen Logistikservice. Wir bieten besondere Dienstleistungen in den Bereichen See- und Luftfracht incl. der Aus- und Einfuhrabfertigung. Ebenso entladen wir für unsere Kunden Importcontainer, stauen und verpacken Ware für Überseetransporte und decken erforderliche Transportversicherungen ein. Damit in Verbindung stehende Lagerungen nehmen wir ebenso vor, wie dauerhafte Einlagerungen. Neben den Überseegeschäften sind wir natürlich auch innerdeutsch und europäisch unterwegs, legen hier aber den Fokus auf eine hohe Transportqualität und befördern besonders häufig sensible, eilige und großvolumige Güter. Sportiv: Geht es um Sportsponsoring in der Region, ist ALS nicht weit weg. Wo überall engagieren Sie sich? C.D.: Wir sind als Sponsoring Partner bei folgenden Veranstaltungen aktiv: Sauerländer Fußballnacht der WP in Verbindung mit der VELTINS-Brauerei, Pfiff Sport Champion Masters des SC Olpe, Rothaarsteig-Marathon, Neptun Schwimmfest und Sparkassencup der A-Jugend in Hüsten. Weiterhin unterstützen wir folgende Vereine direkt: SV Hüsten 09 – Fußball-Landesligist als Gold-Sponsoring-Partner, RC Sorpesee Volleyball 2. Ligist, zudem viele weitere Fußballvereine mit Beteiligungen an Kunstrasenplätzen, Trikotspenden für die Jugend und Werbeanzeigen in den Vereinszeitschriften. Sportiv: Muss man selbst sportbegeistert sein, um Sportsponsoring zu betreiben? C.D.: Absolut, ich habe selbst 30 Jahre Fußball gespielt und bin immer noch im Vorstandsumfeld meines Heimatvereins SV Hüsten 09 aktiv. Zudem treibe ich weiterhin Ausdauersport in Form von Rennradfahren, Laufen, Wandern und Skilaufen. In diesem Jahr steht nach einer 4-tägigen Radtour in den Alpen noch der Möhne-Triathlon und der Frankfurt Marathon auf dem Programm. Sportiv: Wie lautet Ihr Lieblingsverein in der Fußball-Bundesliga? C.D.: FC Schalke 04. Sportiv: Käme die Anfrage, könnten Sie sich vorstellen auch bei Ihrem Lieblingsverein als Sponsor einzusteigen? C.D.: Bei meinem Lieblingsverein (SV Hüsten 09) bin ich ja bereits seit Jahren einer der Hauptsponsoren. Wenn Sie auf Schalke 04 anspielen, ist dies sicherlich eine andere (finanzielle) Liga. Zumal ich es immer wichtig finde in die bzw. der Region zu investieren. (FS) n


Sportiv_Sonderausgabe_2016
To see the actual publication please follow the link above