Page 12

sportiv 2/2015

Sport von A-Z: Fußball sportiv _ 10 19. PFIFF Sport Champion Masters SSV Meschede siegt nach 14 Jahren endlich wieder Starke Leistung der A-Kreisligisten TV Fredeburg und Schwarz-Weiß Andreasberg Die 19. Auflage des PFIFF Sport Champion Masters wird als Turnier der „großen Überraschungen“ in Erinnerung bleiben. Dass der SSV Meschede nach 14 Jahren endlich mal wieder den Pott in seinen Händen halten konnte, ist dabei noch die kleinste Überraschung. Vielmehr heizten die vermeintlich Kleinen, allen voran die A-Kreisligisten TV Fredeburg und Schwarz-Weiß Andreasberg, den Großen mächtig ein. Sensationell belegten diese Teams in der Endabrechnung Platz 3 (TV Fredeburg) und Platz 4 (Schwarz-Weiß Andreasberg). Im Finale standen sich vor wieder einmal „ausverkauftem Haus“ Landesligist SSV Meschede und der Pokalverteidiger und Bezirksligist TuS Sundern gegenüber. Der SSV setzte sich knapp mit 1:0 durch. „Ein verdienter Erfolg,“ wie nicht nur SSV-Trainer Heiko Hofmann betonte. „Es war ein würdiges Finale, der beiden besten Mannschaften des Turniers,“ erklärte TuS-Betreuer Andreas Schulte. Und Turnier-Chef Benno Bohne vom SC Olpe ergänzte: „Meschede und Sundern zeigten den besten Hallenfußball im Laufe des Turniers, folgerichtig standen auch beide verdient im Finale.“ Interessant auch die Stellungnahme von Daniel Berlinski vom Rekord-Pokalsieger RW Erlinghausen, der sich diesmal unter Wert verkaufte und am Ende nur Platz 9 belegte. „Wenn nicht diesmal, wann sonst, will der SSV Meschede das Turnier gewinnen?“ Recht hat er. Zum besten Spieler des Turniers wurde Burak Yavuz (SSV Meschede) gewählt, bester Torwart: Timo Hildebrand (TuS Oeventrop). Erwähnenswert an dieser Stelle auch die durchweg gute Leistung der drei Endrunden-Schiedsrichter Rafael Blome (FC Remblinghausen), Mathias Gerlach (FC Hilletal) und Christian Scheffer (SuS Reiste). Turniersieger des Sparkassen-Cup der A-Junioren wurde wie im Vorjahr der Nachwuchs des BC Eslohe, sehr zur Freude von Schiri Rafael Blome, der sich nämlich als Trainer der erfolgreichen Jungs verantwortlich zeigt. Im Finale setzte sich der BC Eslohe gegen den TuS Velmede/Bestwig mit 4:3 nach Neunmeterschießen durch. Am Rande der Bande Womit wir schon beim Thema wären. Ob auch die 20. Jubiläums-Auflage des PFIFF Sport Champion Masters mit Bande gespielt wird, ist fraglich. Die neuen Futsal-Regeln werden kommen, ob es den Organisatoren gefällt oder nicht. Anweisung, von ganz oben, vom Verband. Durch den geschwindigkeitsreduzierten Ball ist das Spiel mit Bande so gut wie unmöglich geworden, dennoch spricht nichts dagegen, die Banden als Werbeträger stehen zu lassen. Außenlinien begrenzen das Spielfeld, der Ball wird eingekickt. Die letzte Minute wird „netto“ gespielt, so dass aus 60 Sekunden schon mal bis zu 5 Minuten werden können. Der RWE-Cup und auch das Warsteiner Masters machten bereits diesen Winter die Erfahrung. Gewöhnungsbedürftig für alle, sicherlich der neue Ball, sinnvoll hingegen, jegliches Grätschen zu verbieten. Der technische Turniersieger SSV Meschede (5: Boucsein)


sportiv 2/2015
To see the actual publication please follow the link above